Wasserversorgung

wasserversorgung_small

Das Wasser für die Bevölkerung in Nyavyamo wird aus dem nahegelegenen Fluss genommen. Dies birgt die Gefahr von Krankheiten.

Um die Wasserversorgung für das Dorf zu verbessern, wurde ein Wasserreservoir erstellt. Ebenso wurden zwei Quellen eingefasst.

Das Projekt, eine Wasserleitung von den Quellen zum Dorf zu verlegen, ist inzwischen von der Burundi-Gruppe des Welthauses Bielefeld zu Ende geführt worden.

22. März 2015

 

Schule

In Nyavyamo / Burundi in Zentralafrika sind in Kooperation mit einer Selbsthilfeorganisation (EHDS) vor Ort zwei Schulgebäude mit je drei Klassenzimmern fertiggestellt worden. Die Einweihung fand im Juli 2007 statt.

Schule_loop

Der Schulbau erlaubt, dass alle Kinder der Gemeinde Nyavyamo jetzt Zugang zur Grundschulausbildung haben. Der Unterricht findet in kleineren Klassen satt, und der Staat hat weitere LehrerInnen zur Verfügung gestellt. Dadurch ist der Unterricht für die ca. 360 Schülerinnen und Schüler im Alter von 6 bis 12 Jahren deutlich verbessert worden.

30. Juni 2007